Home
Zentralarchiv der Ev. Kirche der Pfalz:
Zukunft braucht Vergangenheit - Wir zeigen Ihnen den Weg!

Biblia Deutsch – Deutschsprachige Bibeldrucke (1466-1522)

Deutsche Bibeln vor Luther? Nur wenige wissen, dass bereits vor Luthers Bibelübersetzung schon insgesamt 18 deutschsprachige Bibeldrucke hergestellt wurden. Knapp zehn Jahre nach dem Erscheinen der berühmten Gutenberg-Bibel, der ersten gedruckten Bibel überhaupt, entstand 1466 die erste deutschsprachige Bibelausgabe. Bis 1522 wurden diese Kleinode der frühen Buchdruckerkunst in Straßburg, Augsburg, Nürnberg, Köln, Lübeck und Halberstadt hergestellt. Die für damalige Verhältnisse sehr teuren Bibelausgaben fanden ihren Markt, denn das aufstrebende Bürgertum der Städte war ein finanzkräftiger Abnehmer der kostbaren Stücke.

Eine Gemeinschaftsausstellung des Pfälzischen Bibelvereins und des Zentralarchivs der Landeskirche setzt diese besonderen vorlutherischen Bibeln ins Bild. Originale und Faksimiles führen anschaulich vor Augen, wie sich Druckbild und Illustration allmählich ausformten. Waren die beiden ersten deutschsprachigen Bibeldrucke noch reine Textausgaben, so entstanden ab 1475 illustrierte Drucke. Die Verleger erkannten bald, dass Bilder den Absatz förderten. Die Exodusgeschichte und die Apokalypse sind die am häufigsten und ausführlichsten dargestellten Bildmotive. Gerade das Befreiungshandeln Gottes und das drohende Endgericht waren für die Menschen des ausgehenden Mittelalters von besonderer Bedeutung. Mit Hilfe der Abbildungen konnten selbst Leseunkundige das biblische Geschehen begreifen.

Zwei Postkarten, die zur Ausstellung erscheinen, veranschaulichen die hochstehende Bildkunst.

Bibelschätze finden Sie im Pfälzischen Bibelmuseum Neustadt
Bibelmuseum im Bibelhaus Neustadt
Stiftstraße 23, 67434 Neustadt/Weinstraße
Öffnungszeiten:
Montag –Freitag 9.00 – 12.00 Uhr; Do. zusätzlich 14.30 – 18.30 Uhr
Gruppenanmeldung unter Tel.: 06321-84772
www.bibelverein.de

Ausstellungsort 2016:

Dezember 2016,in Mutterstadt