Home
Zentralarchiv der Ev. Kirche der Pfalz:
Zukunft braucht Vergangenheit - Wir zeigen Ihnen den Weg!

Engel ohne Ende - Ende der Engel?

Das Bedürfnis der Menschen nach einer "geistigen" Welt jenseits der sichtbaren Wirklichkeit ist offenbar ungebrochen. Das ungestillte Bedürfnis nach einer Brücke zu Gott macht Engel mit ihrer christlichen Botschaft trotz ihrer Aushöhlung durch vielfältige Vermarktung aktuell. Engel ohne Ende? Ja, besonders zur Weihnachtszeit. Ende der Engel? Nein, keineswegs.

Engelwelle, Engelboom, Kultfigur Engel - Engel scheinen derzeit überall zu sein. Der Bezug auf biblische Überlieferung ist jedoch kaum noch vorhanden. Engel werden heute häufig zum bloßen Sehnsuchtssymbol in einer vielfach als bedrohlich erlebten Welt. Als Mittlerwesen zwischen Gott und Mensch gehören Engel (lat. angelus = Bote) zum Kulturgut der Menschheit. In den meisten Religionen sind diese Wesen von Anfang an ein fester Bestandteil. Die jüdisch-christliche Engeltradition hat ihren Ausgangspunkt in der Bibel.

Nach biblischer Tradition sind Engel Boten, durch die Gott dem Menschen etwas mitteilt, ihn begleitet oder etwas in ihm bewirkt. Jahrhundertelang macht die christliche Kunst den unsichtbaren Gott durch die Abbildung seiner Boten sichtbar. Seit dem Ende der Barockzeit führt die allmähliche Trennung der Engel von ihrem religiösen Bezugsrahmen zu einer vielfältigen Verfügbarkeit und häufig zum Verlust einer erkennbaren christlichen Botschaft. Bis zum 18. Jahrhundert war der Glaube an Engel noch selbstverständlich, seit der Aufklärung wird er bezweifelt und heute entweder belächelt oder ernsthaft verfochten.

Zwölf Bildtafeln zeigen die Entwicklung des christlichen Engelbildes von der Antike bis in die Gegenwart. Die erläuternden Texte ordnen die Engelbilder einer jeweiligen Epoche kunst- und geistesgeschichtlich zu und laden zu einer neuen Auseinandersetzung mit Engeln ein. Auch das Thema Engel in Werbung und Esoterik wird behandelt. Objekte aus der archivischen Sammlung Volksfrömmigkeit vertiefen das Engelbild auf den Themenfeldern "Hummelfiguren" und "Weihnachten". Zur Ausstellung erschienen drei Postkarten mit Engelmotiven.

Eine Literaturliste finden Sie unter Archivbibliothek.