Home
Zentralarchiv der Ev. Kirche der Pfalz:
Zukunft braucht Vergangenheit - Wir zeigen Ihnen den Weg!

Ursinus

Die Ausstellung über Ursinus und den Heidelberger Katechismus führt in die Zeit vor 500 Jahren zurück. Vieles war damals im Umbruch. Die Menschen waren gefangen in der Angst vor Gottes Strafe. Die zunehmende Kritik an der Kirche und die Suche nach Erlösung führen zur Reformation.

Die Geschichte von Zacharias Ursinus zeigt, wie es nach Martin Luther weiterging. Ursinus war ein Schüler von Philipp Melanchthon und Johannes Calvin. Er lehrte in Heidelberg und Neustadt. Auf Fragen seiner Zeit gab er im Heidelberger Katechismus Antworten. Der Heidelberger Katechismus von 1563 ist heute noch die wichtigste Bekenntnisschrift der reformierten Kirchen und in der ganzen Welt verbreitet. Die Ausstellung schließt mit einigen Fragen an das Leben –"damals und heute", ganz in der Tradition des Heidelberger Katechismus.

Eine Literaturliste finden Sie unter Archivbibliothek.

Ursinus erzählt....

Die Publikation, illustriert von Steffen Boiselle, eignet sich insbesondere für Kinder und Jugendliche.
→ erhältlich im Archivshop