Home
Zentralarchiv der Ev. Kirche der Pfalz:
Zukunft braucht Vergangenheit - Wir zeigen Ihnen den Weg!

Deutsche Schrift

Prinzipiell müssen Sie die zum Lesen der Kirchenbücher notwendigen Kenntnisse selbst mitbringen oder sich erarbeiten. Die Beratung von Benutzenen im Lesesaal beschränkt sich auf Hinweise auf einschlägiges Archivgut und Literatur. Ein Anspruch auf Lesehilfe durch Archivmitarbeitende besteht nicht.

Erfahrungsgemäß ist die Familienforschung eine gute Möglichkeit, um Kenntnisse der deutschen Schrift zu erwerben. Gerade Kirchenbücher des 19. Jahrhunderts sind durch die Verwendung von gedruckten Tabellen oder Formularen besonders benutzerfreundlich.

Kenntnisse in deutscher Schrift können Sie auch in einem Lesekurs für alte Handschriften im Zentralarchiv erwerben oder vertiefen. Jeweils ab Januar eines Kalenderjahres stehen die Kurstermine fest.

In der Präsenzbibliothek des Lesesaales finden Sie weitere Hilfsmittel wie Lehrbücher zur deutschen Schriftkunde, spezielle Wörterbücher und Ortsverzeichnisse sowie einführende Literatur zur Familienforschung im Allgemeinen.