Home
Zentralarchiv der Ev. Kirche der Pfalz:
Zukunft braucht Vergangenheit - Wir zeigen Ihnen den Weg!

Schutzfristen

Die Benutzung der Kirchenbücher richtet sich nach der "Ordnung für die Führung der Kirchenbücher (Kirchenbuchordnung)" vom 22. Mai 2002 (Amtsblatt der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) Jg 82, 2002. S. 174 f.), dem "Gesetz zur Änderung der Ordnung für die Führung der Kirchenbücher (Kirchenbuchordnung)" vom 10. Juni 2006 (Amtsblatt der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) Jg 86, 2006. S. 131) und dem "Gesetz zur Änderung der Ordnung für die Führung der Kirchenbücher (Kirchenbuchordnung)" vom 12. November 2008 (Amtsblatt der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) Jg 88, 2008. S. 204 f.)  in Kraft getreten am 1. Januar 2009 (Text s. hier).

Kirchenbücher unterliegen den besonderen Schutzfristen, die für personenbezogenes Schriftgut im Gesetz festgesetzt sind.

Es gelten folgende Schutzfristen:

  • Für Taufbücher - 110 Jahre
  • Für Bestattungsbücher - 30 Jahre
  • Für Traubücher - 80 Jahre

Kirchenbücher, Microfiches und Digitalisate, die noch Schutzfristen unterliegen, können nicht im Lesesaal eingesehen werden. Einzelne Einträge von Vorfahren in direkter Linie können durch die Mitarbeiterinnen des Zentralarchivs herausgesucht und Kopien oder Auszüge angefertigt werden.